Die Methodik des Rankings

Für die Bewertung der Nachhaltigkeitsberichte gibt es zwölf Hauptkriterien. Diese bestehen aus 48 Einzelkriterien für Großunternehmen bzw. 26 Einzelkriterien für KMU, für die ein Bericht von null (es sind keine Angaben vorhanden) bis fünf Punkten (die formulierten Anforderungen werden vorbildlich erfüllt) erzielen kann.

Was wird bewertet?

Das Ranking der Nachhaltigkeitsberichte bewertet Umwelt-, Nachhaltigkeits- und CSR-Berichte von Unternehmen. Auch eine vergleichbare Berichterstattung wie etwa integrierte Unternehmensberichte werden in das Ranking einbezogen. Die Berichte müssen sich auf das gesamte Unternehmen und einen eindeutigen Berichtszeitraum beziehen. 

Wer wird bewertet?

Das Ranking der Nachhaltigkeitsberichte findet in zwei getrennten Wettbewerben für Großunternehmen und für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) statt. Im Ranking der Großunternehmen werden die Berichte der 150 größten deutschen Industrie- und Dienstleistungsunternehmen berücksichtigt. Am KMU-Ranking können sich Unternehmen beteiligen, die nicht mehr als 5.000 Personen beschäftigen oder nicht mehr als 500 Mio. Euro Jahresumsatz erwirtschaften.

Wie wird bewertet?

Die Berichte von Großunternehmen und von KMU werden systematisch anhand eines jeweils eigenen Kriteriensets bewertet. Dieses enthält wesentliche Anforderungen an gute Berichterstattung wie etwa ökologische Aspekte der Produktion, Verantwortung in der Lieferkette oder Interessen der Mitarbeiter/innen. Das Kriterienset für Großunternehmen ist umfassender als das für KMU und enthält zudem branchenspezifische Ansprüche. Jedes Einzelkriterium wird anhand eines Punktesystems bewertet, insgesamt können maximal 700 Punkte erreicht werden.

Unternehmen in Bewertungsprozess eingebunden

Der eigentliche Bewertungsprozess besteht aus mehreren Phasen. Zusätzlich zu internen Schleifen der Qualitätssicherung gibt es auch eine Feedbackschleife mit den Unternehmen: Sie erhalten jeweils ihre ausführlichen Bewertungen und können schriftlich auf Missverständnisse oder nicht berücksichtigte Informationen hinweisen. Als Abschluss des Bewertungsprozesses wird eine Rangliste erstellt und die detaillierten Auswertungen in einem Ergebnisbericht veröffentlicht.

Um aktuelle Entwicklungen im Bereich der Nachhaltigkeitsberichterstattung auf nationaler wie internationaler Ebene einzubeziehen, werden die Bewertungskriterien regelmäßig überarbeitet.

Die Bewertungskriterien stehen unter Publikationen zum Download bereit.