Die besten Berichte im Ranking 2018

Im Ranking der Nachhaltigkeitsberichte 2018 überzeugten bei den Großunternehmen Rewe, BMW und die Deutsche Telekom, bei den kleinen und mittelständischen Unternehmen wurden Vaude, Lebensbaum und Memo ausgezeichnet. Sie wurden am 21. Februar 2019 auf der Konferenz "CSR-Reporting in Zeiten der Berichtspflicht" im Bundesarbeitsministerium in Berlin ausgezeichnet

Ergebnisliste Beste Großunternehmen und KMU (PDF) | Bericht mit allen Ergebnissen (PDF)

KMU

Platz 1: Vaude | Nachhaltigkeitsbericht 2017

Das kennzeichnet den Bericht

  • Stellt Beitrag zum Gemeinwohl in einer Gemeinwohlbilanz dar und nimmt Bezug auf SDGs
  • Informiert umfassend über ökologische und soziale Ansprüche an die Lieferkette und über Umsetzung mithilfe von Standards wie Green Shape, Bluesign oder FWF Code of Labour Practices
  • Beschreibt, wie Unternehmenswerte in Verhaltenskodex „Vaude-Wegweiser“ umgesetzt werden; gibt gute Transparenz zu mitarbeiterbezogenen Themen
  • 671 von 700 Punkten erzielt

Zum Bericht (pdf)

Platz 2: Lebensbaum | Nachhaltigkeitsbericht 2016

Das kennzeichnet den Bericht

  • Stellt Produktverantwortung und Lieferkette ins Zentrum und formuliert die Zielsetzung, zur Lösung gesellschaftlicher Problemlagen beizutragen mit Bio-Zertifizierung, regionalen Rohstoffen, fairem Handel und hohen Sozial-/Arbeitsstandards
  • Lässt externe Stakeholder im Bericht zu ihren Fachgebieten zu Wort kommen und greift damit die Diskussion zu Problemstellungen in der Branche auf
  • Benennt ambitionierte Ziele wie Klimaneutralität und Einführung eines Zielkonfliktmanagements
  • 660 von 700 Punkten erzielt

Zum Bericht (pdf)

Platz 3: memo | Nachhaltigkeitsbericht 2017/2018

Das kennzeichnet den Bericht

  • Beschreibt die wesentlichen Herausforderungen wie z. B. die Klimaauswirkungen der Unternehmenslogistik
  • Informiert über Ansprüche an Sortimentsgestaltung und quantifiziert aktuellen Status des Portfolios; berücksichtigt dabei soziale und ökologische Standards in der Lieferkette
  • Berichtet über zweijährlich durchgeführte Mitarbeiterbefragung und definiert Mitarbeiterzufriedenheit als wesentlichen Leistungsindikator
  • 633 von 700 Punkten erzielt

Zum Bericht (pdf)

Großunternehmen

Platz 1: Rewe | Nachhaltigkeitsbericht 2017

Das kennzeichnet den Bericht

  • Onlinebericht mit komplementären Kernelementen: GRI-Bericht zu wesentlichen Nachhaltigkeitsaspekten, strategischen Ansätzen, Maßnahmen, Zielen, Indikatoren; Nachhaltigkeitsmagazin illustriert ausgewählte Themen
  • Nachhaltigkeitsmagazin illustriert ausgewählte Themen Stärken bei Produktverantwortung: umfassende Bezugnahme auf soziale und ökologische Kriterien, Verweis auf Brancheninitiativen, Daten zum Produktportfolio
  • Transparenz über ausgewählte Lieferketten (Bananen, Soja, Natursteine, Baumwolle, Kakao und Palmöl)
  • 512 von 700 Punkten erzielt

Zum Bericht (pdf)

Platz 2: BMW | Sustainable Value Report 2017

Das kennzeichnet den Bericht

  • Systematische Darstellung von Managementansätzen, Zielen, Maßnahmen und Ergebnissen über Breite der Themenfelder
  • Bericht zeigt, wie Bemühungen zur Emissionsreduktion und Effizienzsteigerung in Zielsysteme und Prozesse der Produktentwicklung integriert werden; Maßnahmen häufig durch Kennzahlen belegt
  • Bericht punktet besonders bei gesellschaftlichem Umfeld: Auswirkungen an den Standorten, Steuerzahlungen und Subventionen, Erläuterungen zur Lobbyarbeit
  • 502 von 700 Punkten erzielt

Zum Bericht (pdf)

Platz 3: Deutsche Telekom | Corporate Responsibility Bericht 2017

Das kennzeichnet den Bericht

  • Wesentliche Themen umfassend dargestellt, Produktportfolio übergreifend eingeordnet: Produktanteil mit Nachhaltigkeitsnutzen, Verhältnis von positiven CO2-Effekten beim Kunden zu CO2-Emissionen des Unternehmens
  • Bericht und ergänzendes HR-Factbook decken Bereich Mitarbeiterverantwortung vorbildlich ab
  • Stärken beim CR-Controlling: Kennzahlen zu Investment oder Lieferkette in Bezug zu Sustainable Development Goals gesetzt; Ansätze zur Wirkungsmessung dargestellt
  • 477 von 700 Punkten erzielt

Zum Bericht (pdf)